Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu. Ok Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Sky Watcher

SKYWATCHER EXPLORER 150 PL NEWTON EQ 3-2

ArtNr.: 810349
Nicht auf Lager
    Wird bestellt.

Liefertermin hier erfragen
? Warenkorb in PayPal anzeigen
150 / 1200 mm auf EQ-3/2

Endlich gibt es das legendäre Newton Fernrohr wieder, das in den siebziger und achtziger Jahren so beliebt war: der 6 Zöller mit f/8 Öffnungsverhältnis.
Diese Newton´s waren in der Justage so unkomplizeirt und lieferten wegen des idealen Öffnungsverhältnisses fantastische Bilder, ohne störende Koma oder anderer Abbildungsfehler - schlichtweg die idealen Amateur Fernrohre.
Der einzige Nachteil war der lange Tubus, der eine stabile Montierung benötigte.

Der Hauptspiegeldurchmesser des 6 Zöllers von Synta ist der selbe wie beim 150/750 Newton,
jedoch ist die Brennweite mit 1200 mm wesentlich länger, was eben gewisse Vorteile bringt.

Der Hauptvorteil ist der wesentlich kleinere Fangspiegelvon nur 35 mm Durchmesser. Die Obstruktion ( Abschattung linear gemessen), die sich daraus ableitet beträgt nur 23%. ( Die Werte vom 150/750er Spiegel sind 40 mm Fangspiegel und 27% Obstruktion).

Der Vorteil des kleineren Fangspiegels sind ein kontrastreicheres Bild und letztendlich eine bessere Auflösung. Die bessere Auflösung versprechen an Sonne, Mond und Planeten sichtbar mehr Details und an Doppelsternen lassen sich engere Paare auflösen.

Die lange Brennweite von 1200 mm hat aber auch noch einen weiteren Vorteil:

Um hohe Vergrößerungen zu erzielen, genügen Okulare mit längeren Brennweiten.
Eine lange Okularbrennweite ist in der Regel gegenüber der kürzeren in mehrfacher Hinsicht vorzuziehen.
Generell treten bei Okularen mit langer Brennweite die Abbildungsfehler nicht so stark in Erscheinung und lassen sich besser korrigieren.
Bei der orthoskopischen Bauweise hat das Okular mit der längeren Brennweite eine größere Augenlinse und damit ein bequemeres Einblicksverhalten.
Bei den meisten anderen Bauarten sind längere Okularbrennweiten preisgünstiger.

Wer also ein gutes Teleskop für hochaufgelöste Mond und Planetenbeobachtungen sucht, liegt hier genau richtig.

Die EQ-3/2 Montierung ist bei dem langen Tubus allerdings nicht mehr die stabilste.
Für visuelle Beobachtungen an windgeschützten Orten kann die Kombination noch sinnvoll sein. Aber die kleinste Berührung ( Scharfstellen ) mit dem Fernrohrtubus versetzt die Montierung in sekundenlange Schwingungen.

Wir empfehlen für diesen Tubus die EQ-5 Montierung.
Die Grundausstattung:
Optik/Tubus, Spiegeldurchmesser 150 mm, 1200 mm Brennweite, leichtgängiger Okularauszug
1 1/4“, Sucher 6 x 30, Rohrschellen, parallaktische Montierung EQ-3/2, manuelle Feinbewegung in beiden Achsen, Gegengewicht, höhenverstellbares Alustativ, 2 Okluare H 25 mm und H 10 mm.

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode

Warum zu FERNROHRLand:

  •   Seit über 60 Jahren am Markt
  •   Professionelle Beratung von Profis für Profis
  •   Grosse Ladenfläche, mit Aussicht
  •   Mehr als 3.000 Artikel am Lager
  •   Herstellerunabhängig, mit grosser Auswahl
  •   Mietservice
  •   Kauf und Abholung im Ladengeschäft möglich
  • Aktuelle Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00-18:00 Uhr
  • BITTE TERMIN VEREINBAREN
  • Telefon 0711 957 60 17, E-mail info@fernrohrland.de

Unsere Partner



DHL Logo

 
 
 
 
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten