Visuelle Nebelfilter

Nebelfilter dienen dazu nur bestimmte charakteristische Wellenlängen von planetarischen Nebeln, Supernovaüberresten und Emmissionsnebeln herauszufliltern und diese vom Himmelshintergrund besser hervorzuheben. Es handelt sich hierbei um Interferenzfilter mit einer Vielzahl von Filterschichten die nur einen engen Bereich der charakteristischen Bandbreite der Wellenlänge des sichtbaren Lichtes durchlassen indem die meisten Nebel besonders stark Strahlung emittieren. Dabei blocken Sie alle anderen Wellenlängen wie z.B. künstliche Lichtquellen von Straßenlaternen, Reklameleuchten und vielen anderen Lichtquellen welche für die Lichtverschmutzung unseres Nachthimmels verantwortlich sind ab.

Im Ergebnis wird der Himmelshintergrund dadurch stark abgedunkelt während sich das Nebelobjekt besser und wesentlich kontrastreicher zeigt.
Dadurch ist es möglich selbst in relativ lichtverschmutzter Umgebung diese Objekte besser oder gar erst überhaupt zu erkennen. Ohne einen dieser Filter hat man vor allem bei ausgedehnten diffusen Objekten mit geringer Flächenhelligkeit keine Chance diese zu erkennen. Oftmals entscheidet der Einsatz dieser Filter überhaupt über "Sehen" oder "Nichtsehen".
Selbst bei wirklich dunklen Himmel lohnt sich der Einsatz eines Nebelfilters da sie auch dann immer noch eine deutliche Steigerung der Wahrnehmbarkeit bringen.

Die bekanntesten visuellen Nebelfilter sind UHC - Filter mit einer etwas größeren Bandbreite, die auch die Spektrallinien im h - Beta und O III durchlassen.

UHC-Filterkurve


Diese sind die universellsten Filter , welche auch an kleineren Teleskopoptiken einsetzbar sind , da sie das Licht der schwächeren Sterne nicht so sehr schlucken und sich auch zum Beobachten von Emmissionsnebeln noch eignen.

Der O III Filter ist ein sehr kontrastreicher Filter der den Himmelshintergrund sehr dunkel wiedergibt. Dieser Filter ist geradezu ideal für die Beobachtung vieler planetarischer Nebel und Supernovaüberreste wie beispielsweise dem Cirrusnebel im Schwan.                                                                                                                                                                                              

O III Filterkurve



Der letzte Filter ist schon sehr speziell . Dies ist der h-Beta Filter. Mit ihm lassen sich so bekannte Objekte wie z.B der Pferdekopfnebel oder Californianebel betrachten.

Allerdings gibt es hier weit weniger Objekte die sich für diesen Filter speziell eignen.

 h-Beta Filterkurve

 

 

 

 

 

 

 

 


  1. 1
  2. 2
  1. 1
  2. 2

Warum zu FERNROHRLand:

  •   Seit über 50 Jahren am Markt
  •   Professionelle Beratung von Profis für Profis
  •   Grosse Ladenefläche mit Aussicht
  •   Mehr als 3.000 Artikel sofort ab Lager
  •   Herstellerunabhängig mit grosser Auswahl
  •   Mietservice
  •   Abholung im Ladengeschäft möglich
  •  ÖFFNUNGSZEITEN
    Mo - Fr 8:30 - 18:00 
    (Pause zwischen 13:00 und 14:00)
    Sa 10:00 - 14:00

Unsere Partner




 

 
 
 
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten